Michael Schumacher
© Getty Images Michael Schumacher

Michael Schumacher "Ich bin zutiefst enttäuscht"

Michael Schumacher sagt sein Comeback ab: Dem siebenmaligen Weltmeister macht eine Nackenverletzung schwer zu schaffen

"Ich habe gestern Abend Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali darüber informieren müssen, dass ich nicht für Felipe einspringen kann", teilte Michael Schumacher am 11. August seinen Fans mit.

Somit wird er am 23. August bei dem Großen Preis von Europa in Valencia nicht am Start sein. Zu schwer waren die Verletzungsfolgen nach seinem Motorrad-Unfalls im Februar, er zog sich Brüche im Kopf- und Halsbereich zu. Sein Nacken könne den extremen Belastungen der "Formel-1" nicht standhalten, so Schumi.

Auch sein jüngerer Bruder zeigte sich geschockt: "Das ist natürlich sehr, sehr schade. Aber wenn Michael und die Ärzte sich so entscheiden, ist es die einzig richtige Entscheidung", so Ralf Schumacher im Interview mit "bild.de".

"Ich bin zutiefst enttäuscht. Mir tut es wahnsinnig leid für die Jungs bei Ferrari und alle die Fans, die mir die Daumen gedrückt haben. Ich kann nur nochmals sagen, dass ich alles versucht habe, was in meiner Macht stand", erklärt Michael Schumacher seine Entscheidung.

jan