Michael Jackson Michael, der Moslem

Michael Jackson soll zum Islam konvertiert sein. Von nun an nennt sich der "King of Pop" nicht mehr Michael, sondern Mikaeel

Nach unzähligen Operationen am äußeren Erscheinungsbild kümmert sich Michael Jackson nun um sein Seelenheil: Der englischen Zeitung "Sun" zufolge ist der Sänger zum Islam konvertiert.

Verbindungen zum muslimischen Glauben werden dem 50-Jährigen schon lange nachgesagt. Seine Leibwächter wurden in der Vergangenheit teilweise von der radikalen islamischen "Nation of Islam" gestellt. Außerdem ist sein älterer Bruder Jermaine bereits 1989 zum Islam konvertiert, nennt sich seitdem Muhammad Abdul Aziz und hat Michael einige Bücher über den Glauben empfohlen.

Bei Michaels Konvertitenfeier soll auch Musiker Yusuf Islam anwesend gewesen sein, der früher als Cat Stevens bekannt war.

Londell McMillan, Michael Jacksons New-Yorker-Anwalt, bestreitet laut der "New York Daily News" die Konversion und bezeichnet Berichte, nach denen Michael von nun an als Moslem leben will, als "komplett unwahr".

cqu