Michael J. Fox

Auf der Suche nach dem Glück

Der an Parkinson erkrankte Schauspieler Michael J. Fox macht sich in einer US-Sendung auf die Suche nach einem Rezept für Glück

Michael J. Fox

wird schon bald wieder im TV zu sehen sein. Der 47-Jährige, der schon seit über zehn Jahren an Parkinson leidet, hat eine Fernseh-Show zum Thema Optimismus gedreht. In einer einstündigen Sendung mit dem Titel "Michael J. Fox: Abenteuer eines unheilbaren Optimisten" reist der Schauspieler auf der Suche nach einem Rezept für Glück und Zufriedenheit quer durch die Welt.

Charity

Parkinson-Gala von Michael J. Fox

Ryan Reynolds nimmt an der Veranstaltung mit dem langen Namen "The A Funny Thing Happened on the Way to Cure Parkinson" zugunste
Scarlett Johansson scherzt mit den Fotografen
Ben Stiller bei seiner enthusiastisch Rede
Sehr innige Umarmung zwischen Michael J. Fox und Ryan Reynolds

15

Im Rahmen diese Ausfluges erfährt der Zuschauer auch einiges über den "Zurück in die Zunkunft"-Star, denn Michael berichtet aus seinem Leben. Er erzählt von seinen eigenen Erfahrungen mit prominenten Freunden, seiner Familie und anderen kranken Menschen. Er selbst habe täglich deutliche Symptome des Nervenleidens wie Körperzittern und eine starke Lähmung der Arme, erklärte Michael erst im Dezember 2008 gegenüber "People.com".

Anfang Mai soll die Sendung mit Michael in den USA ausgestrahlt werden.

rbr

Mehr zum Thema

Star-News der Woche