Michael Douglas
© Getty Images Michael Douglas

Michael Douglas Sieg über Exfrau

Michael Douglas hat sich vorerst gegen seine Exfrau durchgesetzt und muss ihr kein Geld zahlen. Ein Gericht in New York wies die Klage am Montag (15. November ab) ab

Gute Nachrichten für den schwer erkrankten Michael Douglas: Vorerst muss er seiner Exfrau kein Geld zahlen. Die Richter in New York wiesen die Klage von Diandra Douglas am Montag (15. November) ab. Sie gehöre nicht vor ein New Yorker Gericht, sondern nach Kalifornien, schließlich sei dort die Scheidung durchgeführt worden. Wie die "New York Post" berichtet, begrüßte Michael Douglas die Entscheidung.

Diandra Douglas hatte Klage eingereicht, weil sie einen Teil der Einnahmen aus Michael Douglas' neuestem Film "Wall Street 2 - Geld schläft nicht" für sich beansprucht. Aus ihrer Sicht stehen ihr die Anteile daran zu, da es sich um eine Fortsetzung des bekannten Films von 1987 handelt und sie zu diesem Zeitpunkt noch ein Ehepaar waren. Diandra Douglas war 23 Jahre mit Michael Douglas verheiratet, die Scheidung ist seit 2000 rechtskräftig. Nach dem Bekanntwerden der Krebserkrankung des Schauspielers hatte sie angeboten, die Klage zu verschieben. Douglas wollte die Sache jedoch so schnell wie möglich geklärt haben.

sst