Michael Douglas
© WireImage.com Michael Douglas

Michael Douglas Bereit, den Preis zu zahlen

Noch immer kämpft Michael Douglas gegen den Krebs in seinem Hals an. Dass der Schauspieler große Schmerzen hat, sieht man ihm mittlerweile an. Doch er will sich nicht unterkriegen lassen

Seit Monaten leidet Michael Douglas nun schon an dem bösartigen Tumor in seinem Hals. Wie groß seine Schmerzen sind, behielt der Schauspieler bisher jedoch für sich. Im Gespräch mit dem Onlineportal "contactmusic.com" äußerte er sich jetzt zu seinem Gesundheitszustand. "Ein Großteil meiner Energie ist hin und die Schmerzen in meinem Mund sind ziemlich heftig", sagte Douglas am Mittwoch (3. Oktober 2010). "Aber auf der anderen Seite muss man eben auch einen Preis dafür zahlen, wenn der Tumor entfernt werden soll", so der Oscar-Preisträger weiter.

Dass es Douglas nicht gut geht, sieht man ihm mittlerweile an: Während der 66-Jährige bis vor Kurzem noch sportlich und gesund wirkte, zeigte er sich nun mit eingefallenen Wangen und deutlich abgemagert in New York. Die acht Wochen Strahlen- und Chemotherapie machen sich auch äußerlich bemerkbar. Aufgeben will Douglas dennoch nicht. "Ich war eigentlich immer ein positiver Mensch und werde es dem Krebs schon zeigen".

Was Michael Douglas macht, wenn die Krankheit besiegt ist, weiß er schon jetzt ganz genau: "Ich freue mich auf ein gutes Glas Wein. Wenn ich irgendwann mal meine Geschmacksnerven wieder habe", so der Hollywoodstar.

aze