Meryl Streep

Die Eiserne Meryl

Meryl Streep schlüpft in die Rolle einer Politikerin: Sie soll Großbritanniens ehemalige Premierministerin Margaret Thatcher mimen. Die große Streep als "Eiserne Lady" - das wäre ein Oscar-reifes Projekt

Meryl Streep

Auf Hollywoods beliebte Charakterdarstellerin kommt wohl bald eine ganz besondere Aufgabe zu: Sie soll in Verhandlungen darüber stehen, in dem Biopic "" die ehemalige britische Premierministerin zu verkörpern, berichtet das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". Regie führen soll Phyllida Lloyd. Damit würden Meryl Streep und die britische Regisseurin bereits zum zweiten Mal zusammen arbeiten: 2008 übernahm die mehrfache Oscar-Preisträgerin die Titelrolle in der von Lloyd inszenierten Musical-Verfilmung "Mamma Mia!".

Einsetzen soll der Dokufilm über die "Eiserne Lady" mit dem Falklandkrieg 1982, der den politischen Tiefpunkt im Leben der Premierministerin darstellt. Der Sieg des Vereinigten Königreiches im bewaffneten Konflikt mit Argentinien jedoch brachte Margaret Thatcher letztlich einen Popularitätsschub, so dass sie im darauffolgenden Jahr die Widerwahl in die Downing Street No.10 für sich entscheiden konnte.

Neben der 61-jährigen Meryl Streep ist Schauspielkollege für die Rolle ihres Ehemannes Denis im Gespräch. Das Drehbuch soll Brian Fillis liefern und Produzent wird angeblich Damien Jones sein.

kpa

Mehr zum Thema

Star-News der Woche