Menowin Fröhlich
© Getty Images Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich Schluss mit Mallorca

Statt der geplanten 20 Auftritte gibt Menwoin Fröhlich nach nur zwei Konzerten auf Mallorca auf. An seiner Karriere feilt der "DSDS"-Vize trotzdem eifrig weiter

Das war wohl nichts: Noch vor wenigen Tagen kündigte Menowin Fröhlich an, 20 Konzerte auf Mallorca zu geben. Doch nach nur zwei Auftritten gibt der "DSDS"-Finalist nun auf. Der Grund: Der 22-Jährige wurde vom Publikum ausgebuht. Die Auftritte auf der Baleareninsel waren von Menowins neuem Mentor Richard "Mörtel" Lugner organisiert worden, der den Sänger in seiner Karriereplanung tatkräftig unterstützen wollte.

"Menowin ist ein unglaubliches Talent. Ich sorge dafür, dass er Millionen mit seiner Musik verdient", so Lugner gegenüber der "Bild"-Zeitung . Mit dem Partymarathon auf Mallorca sollte Menowin satte 250.000 Euro kassieren. Daraus wird jetzt wohl erst mal nichts.

Auch die geplante Single wird nun voraussichtlich erst im Juni statt im Mai auf den Markt kommen. "Ich bin zuversichtlich, dass die Single meinen Fans gefallen wird. Ich werde meine Nummer 1 haben - mit oder ohne Dieter Bohlen," sagte Menowin der Tageszeitung "Österreich". Und auch abseits der Musik feilt der Sänger eifrig an seiner Karriere: Demnächst soll Menowin Fröhlich ein Gastspiel in der Reality-Soap "Die Lugners" geben.

aze