Menowin Fröhlich, Mehrzad Marashi
© Getty Images Menowin Fröhlich, Mehrzad Marashi

Menowin Fröhlich + Mehrzad Marashi Gehen ihre Fans zu weit?

Nach der Anzeige gegen Menowin Fröhlich hat nun auch Mehrzad Marashi die Polizei am Hals. Gehen die Fans zu weit, um ihre Idole zu unterstützen?

Nicht nur Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich liegen im Clinch, auch ihre Fans liefern sich einen erbitterten Kampf, der immer weitere Kreise zieht. Nachdem der "DSDS"-Zweite direkt nach der Finalshow aufgrund einer anonymen Anzeige von der Polizei verhört wurde, blasen Menowin-Fans nun zum Gegenangriff: Neben einer groß angelegten Protesaktion, die am Samstag (24. April) stattfinden soll, wurde nun auch gegen Mehrzad Anzeige erstattet, wie Gala.de exklusiv erfuhr.

Ein Zuschauer hatte in einem Fernsehbeitrag von RTL am 12. April gesehen, wie der "DSDS"-Gewinner auf einem Boot auf der Hamburger Alster das Steuer übernahm, obwohl er Ende März zu sechs Monaten Fahrverbot und 2.400 Euro Geldstrafe verurteilt wurde, somit also ohne gültigen Führerschein das Boot führte. Ein Skandal? Ansichtssache ... aber auch eine Möglichkeit, das Saubermann-Image von Mehrzad in Frage zu stellen. Die Staatsanwaltschaft Köln prüft nun den vorliegenden Sachverhalt.

Unterdessen hat RTL verkündet, dass sowohl Mehrzad als auch Menowin heute Abend bei "Let's Dance" auftreten werden. Bis gestern hatte Menowin noch behauptet, er werde die Show von Oliver Pocher auf Sat.1 besuchen. Aber wird er auf RTL hören oder seinen eigenen Kopf durchsetzen und beim Konkurrenzsender zu Gast sein? Ungewiss ...

Sicher ist nur, dass Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich weiterhin für reichlich Schlagzeilen sorgen werden - auch mithilfe ihrer Fans.

jgl