Mel Gibson
© Getty Images Mel Gibson

Mel Gibson Sauberes Strafregister

Für seine Trunkenheitsfahrt vor drei Jahren bekam Mel Gibson eine Bewährungsstrafe. Nun hat das Gericht entschieden, das Vergehen aus seiner Akte zu löschen

Vergeben und vergessen: Mel Gibsons Strafregister ist wieder sauber. 2006 fuhr der Schauspieler volltrunken durch Malibu und gab anschließend antisemitische Beleidigungen von sich.

Dafür bekam Mel eine dreijährige Bewährungs- und Geldstrafe aufgebrummt. Er musste gut 1000 Euro zahlen sowie Treffen der Anonymen Alkoholiker besuchen.

Jetzt kann der "Braveheart"-Darsteller aufatmen, er ist wieder ein freier Mann. Weil er sich während seiner Bewährungszeit nichts zu Schulden kommen ließ, wurde die Anklage nun fallengelassen. Ein Richter in Los Angeles erklärte die Strafe am Dienstag (6. Oktober) für gelöscht und folgte damit dem Antrag von Gibsons Anwalt.

Im Spätherbst wird Mel Gibson zum achten Mal Vater - schön, dass er sein Baby als straffreier Papi begrüßen kann.

jan