Mel Gibson

Gerüchte um Affäre mit Pornostar

Mitte April haben Mel Gibson und seine Freundin Oksana ihre Beziehung für gescheitert erklärt - ohne eine Angabe von Gründen. Die könnte nun eine Dame aus dem Pornogeschäft liefern: Sie behauptet, eine Affäre mit Mel gehabt zu haben

Mel Gibson

Im April 2009 reichte die Scheidung von seiner Frau Robyn ein - nach 28 Ehejahren. Der Grund für die endgültige Trennung: hatte eine Affäre mit einer jüngere Frau begonnen, bekannte sich noch im gleichen Monat öffentlich zu und bekam mit ihr bereits im November eine kleine Tochter.

Seitensprung

Prominente Fremdgänger

Als Maria Shriver im November 2010 mit Arnold Schwarzenegger abgelichtet wird, ahnt sie noch nicht dass ihr Mann sie seit Jahren
22. Oktober 2010: Tony Parker und Eva Longoria freuen sich, bei der "Rally For Kids With Cancer" in Hollywood dabei zu sein.
Der Scheidungsgrund soll Erin Barry heißen.
Im Oktober 2009 die ersten Gerüchte, im Mai 2010 gesteht es: "Bones"-Star David Boreanaz gibt öffentlich zu, seine Frau Jaime Be

32

Doch nur ein Jahr später, im April 2010, war auch mit Oksana wieder alles Aus. War Mel auch ihr untreu? Offiziell wurden bislang keine Gründe für die Trennung genannt. Allerdings behauptet das Pornosternchen Violet Kowal gegenüber dem "National Enquirer", eine dreimonatige Affäre mit Mr. "Braveheart" gehabt zu haben - und zwar während Oksana schwanger war.

"Mels Trennung von Oksana überrascht mich überhaupt nicht", zitiert das Blatt die 26-jährige Polin. "Er kann sich einfach nicht auf nur eine Frau einlassen." Deshalb scheint sie sich auch keine falschen Hoffnungen gemacht zu haben, als sie sich dem Hollywoodstar diverse Male in Malibu und seinem Büro in Santa Monica hingab. Sie sieht die Affäre positiv: "Mel ist toll im Bett! Es war der beste Sex, den ich je hatte!"

Ist der achtfache Vater also tatsächlich ein Mann, der sich von einer Liaison in die nächste stürzt, dem eine Frau allein nicht genug ist? Oksana Grigorieva wollte sich dazu bislang nicht äußern. Mel Gibsons Anwalt bezeichnete die Geschichte des polnischen Pornostars derweil als "eine absurde Erfindung". Allerdings soll sich Violet Kowal einen Lügendetektortest unterzogen haben, nach dem ihre Story der Wahrheit entspricht.

gsc

Mehr zum Thema

Star-News der Woche