Mel B Heimliche Hochzeit

Was passiert, wenn Sängerin Mel B und ein Filmproduzent einen heimlichen Kurztrip nach Las Vegas machen? Klar, sie kommen als Mann und Frau zurück und sagen es keiner Menschenseele

Ganz still und heimlich haben sie es getan: Mitten im Streit mit Exfreund Eddie Murphy machte sich Sängerin Melanie Brown alias Mel B mit ihrem Freund Stephen Belafonte auf nach Las Vegas. Dort taten die beiden, was viele Paare tun, wenn sie schnell und unkompliziert ihre Liebe offiziell machen wollen: Sie gingen zu einer "Wedding Chapel" und ließen sich trauen. Nur so richtig offiziell wollte das frischgebackene Ehepaar es dann offenbar doch nicht machen - die Presse bekam nichts mit. Keine große Feier, keine Berichte, nur die beiden. Bereits am 6. Juni schloss das Paar den Bund fürs Leben, bestätigt ein Sprecher des Spice Girls dem "People"-Magazin zwei Monate später.

Die Sängerin und der Produzent, der auch beim Film "Thank you for Smoking" mitwirkte, kennen sich schon seit sieben Jahren. Erst als gute Freunde, dann gestand Belafonte dem "Scary Spice" schließlich seine Liebe. Diese ist begeistert von ihrem Ehemann: "Er ist großartig. Und er liebt Kinder, er hat einen zweieinhalbjährigen Sohn. Während meiner Schwangerschaft war er eine große Unterstützung." Es ist das zweite Mal, dass sich Mel B vor den Traualtar wagte. Mit dem Vater ihrer älteren Tochter Phoenix Chi war die 32-Jährige von 1998 bis 2001 verheiratet. Die Ehe endete mit einem üblen Rosenkrieg. Auch ihre Beziehung zu Schauspielclown Eddie Murphy, der erst vergangene Woche die Vaterschaft der im April geborenen Angel Iris zugab, gipfelte im Eklat. Er verließ die schwangere Sängerin und verkündete das während eines TV-Interviews.