Mehrzad Marashi
© RTL Mehrzad Marashi

Mehrzad Marashi Fahrverbot für DSDS-Star

Mehrzad Marashi hat seinen Führerschein verloren, weil er sein Abbau-Seminar verschlafen hatte

Eigentlich galt Mehrzad Marashi als der Saubermann der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Doch damit ist jetzt Schluss. Der 28-Jährige wurde vom Amtsgericht Hamburg zu sechs Monaten Fahrverbot und 2400 Euro Geldstrafe verurteilt.

Grund: Merzhad hatte in Flensburg zu viele Punkte und musste deswegen ein Seminar belegen. Den letzten der insgesamt fünf Termine hatte der Sänger versäumt, angeblich wegen familiärer Probleme.

"Ein neues Seminar hätte mich 600 Euro gekostet. Ich hatte das Geld nicht", erzählt Mehrzad. Trotzdem setzte sich Mehrzad wieder hinters Steuer, fuhr also ohne Genehmigung und wurde erwischt.

"Ich hatte niemanden, der mich gefahren hätte. Meine Freundin war schon schwanger und ich wollte schnell ein paar Sachen für sie einkaufen. Trotzdem - das ist keine Entschuldigung. Ich will mich nicht rausreden", so der DSDS-Kandidat.

Sein Auto hat er nun erstmal verkauft und für die nächsten Monate heißt es für Mehrzad Marashi: Zu Fuß gehen.

rbr