Matthew McConaughey
© Wireimage.com Matthew McConaughey

McConaughey Endgültiges Einparken

Matthew McConaughey hat genug von seinem begrenzten Wohnraum und stockt mächtig auf

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Offensichtlich hat Matthew McConaughey keine Lust mehr auf sein Vagabundenleben. Wie "latimes.com" berichtet, trennt sich der Schauspieler von seinem Wohnwagen und zieht in ein Haus. Ein Richtiges, mit Dach und vier Wänden und ohne Räder. Umgerechnet fast 700.000 Euro soll der 37-Jährige in sein neues Heim in Malibu investiert haben. Richtig gemütlich wird es auch: Das 1949 gebaute Haus hat vier Schlafzimmer und drei Badezimmer - also noch richtig beschaulich für Hollywood-Star-Verhältnisse. Und auf dem großen Grundstück findet sich natürlich auch genug Platz, um seine kleine Wohnwagensiedlung unterzubringen. Matthew liebte sein Trailerleben nämlich so sehr, dass er mittlerweile drei "blecherne Eigenheime" besitzt. Aber nun wird der Schauspiel-Schnuckel wohl sesshaft. Ob jetzt auch die Beziehung mit dem brasilianischen Model Camila Alves in eine neue Runde geht?