Matthew Fox
© WireImage.com Matthew Fox

Matthew Fox Nach "Lost" ist Schluss

Nach der finalen Staffel von "Lost", die in den USA gerade Premiere feierte, will sich Matthew Fox anderen Projekten widmen und nicht mehr fürs Fernsehen arbeiten

Noch bis April steht Matthew Fox für die sechste und letzte Staffel des Insel-Abenteuers "Lost" vor der Kamera. Aber danach möchte er nicht wieder fürs Fernsehen arbeiten: "Ich habe fast 300 Stunden Fernsehen gemacht ... Ich bin bereit, den nächsten Schritt zu wagen und zu sehen, was ich in der Welt machen kann", erklärte der Schauspieler gegenüber "E!Online."

Was er künftig machen möchte, weiß Matthew, der als Serien-Hauptdarsteller in "Party of Five" und "Lost" fast zwölf Jahre lang fürs Fernsehen arbeitete, noch nicht genau. "Ich werde mich entweder Dingen widmen, die ich in der Filmwelt machen möchte, oder vielleicht mache ich auch etwas komplett Anderes." Wenn im April die letzte Klappe von "Lost" gefallen ist, will der 44-Jährige zunächst einmal an die Nordwestküste der USA ziehen, um näher bei seinen Brüdern und deren Familien zu leben. Über eine berufliche Veränderungen denkt übrigens auch Matthews "Lost"-Kollegin Evangeline Lilly (alias Kate Austen) wieder laut nach: Sie möchte ihre Karriere als Schauspielerin sogar ganz beenden und erwägt, sich eine Rolle hinter der Kamera suchen. Deutsche "Lost"-Fans müssen auf die finalen Folgen der Serie mit Matthew Fox noch warten, Kabel1 strahlt seit 21. Januar die 5. Staffel aus.

kdi