Matt Damon
© Getty Matt Damon

Matt Damon Zu früh gekommen

An alle Berliner: Augen offen halten! Schon vor der Berlinale kann man Stars treffen, die es in die deutsche Hauptstadt verschlagen hat. Derzeit steht Matt Damon für den neuen "Bourne"-Film in Berlin vor der Kamera

Die Berlinale beginnt zwar erst am 8. Februar, jedoch hat schon ein bekannter Hollywood-Schauspieler den Weg in die deutsche Hauptstadt gefunden. Matt Damon befindet sich für einige Tage in der Stadt an der Spree, denn Ende Januar beginnen hier die Dreharbeiten für den Hollywood-Thriller "The Bourne Ultimatum".

"Vom logistischen Aufwand pro Drehtag übersteigt diese Produktion noch, was wir on location für den letzten Bourne geleistet haben", so Henning Molfenter von Studio Babelsberg. Gedreht wird wieder in der City. Es werde gigantische Aufbauten geben, gab Studiosprecherin Miriam Rönn bekannt. Dazu würden unter anderem künstlicher Schnee und eine spezielle riesige Lichtanlage eingeflogen. Nach Angaben der Sprecherin wird diesmal wieder ein Bahnhof als Hauptkulisse dienen.

Für die mehrtägigen Aufnahmen zum dritten Teil der "Bourne"-Reihe kehrt Damon, der erneut die Hauptrolle übernommen hat, in die Hauptstadt zurück. Im Anschluss wird der 36-Jährige an den Berliner Filmfestspielen teilnehmen. Mitte Februar startet auch ein neuer Film mit dem Amerikaner in den deutschen Kinos. In Robert De Niros "Der gute Hirte" mimt er einen CIA-Agenten.