Matt Damon
© Getty Matt Damon

Matt Damon Wenn Abgelegtes aufregend wird

Gute Nachricht für die werdenden Mütter: Matt Damon plündert seine Schränke und versteigert Accessoires aus dem Babyalter von Töchterchen Isabella an die Höchstbietende

Ausrangierte Babysachen kommen auf den Dachboden oder auf den Flohmarkt. Nicht so bei Matt Damon. Was Töchterchen Isabelle nicht mehr braucht, bringt der findige Vater unter den Hammer: gewinnbringend und natürlich für den guten Zweck.

Schon bald könnte eine Mama dieser Welt die Windeln ihres Babys in genau der schwarzen Windeltasche umhertragen, die schon über der wohldefinierten Schulter des 37-jährigen Schauspielers baumelte. Charity machts möglich. Im Rahmen der "Celebrity Hand me Down"- Internet-Auktion versteigert neben Damon auch Schauspielerin Julianne Moore abgelegte Babyaccessoires. Im Falle der Schauspielerin handelt es sich um den aus Buche gefertigten Hochstuhl ihrer Tochter Liv, von eventuellen Breiresten keine Spur.

Wie die "New York Daily News" berichtet, soll der Erlös der Auktion vier verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen zugute kommen.

mlu