Matt Damon
© Getty Matt Damon

Matt Damon Sex mit Matt

Das "People"-Magazin wusste es schon längst: Matt Damon ist der attraktivste Mann überhaupt. Die Komikerin Sarah Silverman hat geschafft, wovon alle Frauen träumen, singt sie

Matt Damon: Große Filme, hoher Unterhaltungswert und - wie das amerikanische "People"-Magazin vor einiger Zeit herausfand - riesiger Sex-Faktor. Ist es nicht merkwürdig, dass der Schauspieler noch nie zu Gast in der amerikanischen Talkshow "Jimmy Kimmel" war? Nun, an ihm liegt's nicht!

Es ist ein Running Gag der Show, dass immer genau dann "die Sendezeit abgelaufen ist", wenn Matt das Studio betreten will. Der wahre Höhepunkt war jedoch diese Szene: Matt tritt endlich zum Interview an, wird mit größtem Jubel vom Publikum empfangen. Doch bevor Moderator Jimmy Kimmel eine Frage stellen kann, konfrontiert er den Star mit folgender Tatsache: "Es tut mir sehr leid, aber unsere Sendezeit ist vorbei!". Daraufhin rastet der 37-jährige Hollywoodstar aus. Auf ein gepresstes "Oh, f*** you" folgen weitere wüste Beschimpfungen, während der Abspann der Show gezeigt wird. >> Schließlich verlässt Matt scheinbar wutentbrannt das Studio, hinterher eilt der verdatterte Moderator.



Mit dem Musikvideo "I'm f*cking Matt Damon", das in Windeseile über Youtube das Netz eroberte, beginnt der "Ocean's"-Star eine neue Episode des komischen Kampfes: In diesem bedankt sich die amerikanische Komikerin Sarah Silverman bei Jimmy Kimmel für die schöne Zeit, die sie miteinander verbracht haben. Jetzt müsse sie sich aber leider von ihm verabschieden, schließlich schlafe sie mit Matt Damon. Dieser unterstützt seine angebliche Bettgenossin nach Leibeskräften mit Gesangs- (ausbaufähig), Tanz- (sehr rhythmisch) und Rapeinlagen (ziemlich cool).

Bei so einem schönen Lied kann Jimmy Kimmel den Verlust seiner Silvia doch sicher gut verkraften, oder?

Video