Matt Damon
© WireImage.com Matt Damon

Matt Damon Gleich drei Antworten auf einmal

Beim "New York Film Festival" stand Matt Damon den Reportern Rede und Antwort und verriet gleich drei Dinge, die uns brennend interessieren

Beim "New York Film Festival" tummeln sich zahlreiche Journalisten am roten Teppich, um den Stars im besten Fall das ein oder andere Geheimnis zu entlocken. Im Fall von Matt Damon hat das funktioniert: Der Darsteller, der gerade erst seinen 40. Geburtstag feierte, verriet, dass seine Frau - mal wieder - ein Mädchen erwartet.

"Ich bin so aufgeregt. Ich kann es nicht erwarten, sie endlich im Arm zu halten." Lange wird er auf diesen Moment nicht mehr warten müssen: Noch im Herbst soll sich die Kleine zu der vierjährigen Isabella, der zweijährigen Gia und Lucianas elfjähriger Tochter Alexis aus erster Ehe hinzugesellen.

In Lucianas Kugel steckt mal wieder ein Mädchen, verriet Matt Damon beim New York Film Festival.
© WireImage.comIn Lucianas Kugel steckt mal wieder ein Mädchen, verriet Matt Damon beim New York Film Festival.

Und was ist an den Gerüchten dran, dass er bei einem Film Regie führen soll, den die Affleck-Brüder schreiben? "Ben und Casey arbeiten an einem Drehbuch und ich glaube, Ben hat kürzlich angemerkt, dass er mich gerne als Regisseur hätte. Aber bislang gibt es leider noch kein Drehbuch." Was nicht ist, kann aber ja bekanntlich noch werden.

Traurige Gewissheit ist jedoch - und damit wären wir bei Punkt drei angelangt - dass Matt Damon im vierten Teil nicht als Jason Bourne auf die Leinwand zurückkehren wird. Dies verriet er allerdings nicht selbst, sondern Drehbuchschreiber und Regisseur Tony Gilroy ein paar Tage zuvor. Matt hatte zuvor bereits angekündigt aus dem Projekt auszusteigen, sollte sein Kumpel und Regisseur der ersten drei "Bourne"-Teile Paul Greengrass nicht mehr dabei sein. So redselig Matt Damon sich zuvor auch zeigte, bei diesem Thema verstummte er. "Kein Kommentar" war alles, was er sich hierzu entlocken ließ.

jgl