Matt Damon
© WireImage.com Matt Damon

Matt Damon Fehlendes Ballgefühl

Eigentlich spielt Matt Damon in "The Human Factor" den Rugby-Profi François Pienaar. Doch bei den Dreharbeiten stellte er sich so ungeschickt an, dass er sich das Bein verstauchte

Der Ball ist rund ... Irrtum! Im Film "The Human Factor" spielt Matt Damon die Rolle des südafrikanischen Rugby-Kapitäns François Pienaar - doch die Arbeit mit dem ovalen Sportgerät bereitet dem Hollywoodstar offenbar einige Probleme.

Denn obwohl er zur Vorbereitung auf seinen Part lange Zeit mit einem Rugby-Team trainierte, trat Matt jetzt bei den Dreharbeiten so ungünstig an der Pille vorbei in den Rasen, dass er sich das Bein verstauchte. "Matt hat für seine Rolle mehrere Monate Rugby-Training absolviert, mit einigen bekannten Spielern zusammengearbeitet, aber er hatte Probleme, sich die Technik richtig anzueignen", erklärt eine Quelle den Unfall des 38-Jährigen gegenüber der "Sun".

"The Human Factor" erzählt, wie François Pienaar nach Ende der Apartheid gemeinsam mit dem damaligen Präsidenten Nelson Mandela (gespielt von Morgan Freeman) das erste Rugby-Team mit weißen und farbigen Spielern zusammenstellte - und in einem dramatischen Wettkampf 1995 den Rugby Worl Cup in seinem Heimatland gewann. Vorerst musste Regisseur Clint Eastwood die Dreharbeiten zu seinem anspruchsvollen Projekt nun aber unterbrechen, damit Matt Damon sein verstauchtes Bein gründlich auskurieren kann.

gsc