Mary-Kate Olsen

Hemd in die Hose

Mary-Kate Olsen sollte in Zukunft öfter mal ein Unterhemd anziehen. Dann würde sie jetzt vielleicht nicht im Krankenhaus liegen

Mary-Kate Olsen

Man kann auch nicht bei jedem Wetter in dünnen Schlabberkleidchen rumlaufen, liebe Mary-Kate! Die Schauspielerin musste das jetzt schmerzhaft erfahren. Das amerikanische "People"-Magazin berichtet, dass die "Weeds"-Darstellerin seit dem 19. November in New York im Krankenhaus liegt, Diagnose: Niereninfektion. Ob diese etwas mit ihrem Kleidungsstil zu tun hat, ist natürlich nicht gesichert. Aber jetzt sollte es in Zukunft auf jeden Fall heißen: fleißig Wasser trinken.

Wie Olsens Sprecherin Nicole Caruse vermeldet, soll die 21-Jährige bald wieder entlassen werden und habe es in ihrem Krankenbett ziemlich "gemütlich". Vielleicht hat sie ja nun auch ein bisschen Zeit, online Angorawäsche und Wollhemden einzukaufen.

Star-News der Woche

Gala entdecken