Martin Semmelrogge
© Getty Images Martin Semmelrogge

Martin Semmelrogge Acht Monate Gefängnis

Wegen Fahrens ohne Führerschein muss Martin Semmelrogge in den Knast. Der Schauspieler nahm das Urteil gelassen auf - es ist nicht seine erste Haftstrafe

Der deutsche Schauspieler Martin Semmelrogge muss ins Gefängnis: Wie unter anderem "bild.de" berichtet, wurde der 56-Jährige am Mittwoch (28. November) vom Amtsgericht Nürnberg zu acht Monaten Knast verurteilt. Semmelrogge war wiederholt beim Fahren ohne gültigen Führerschein erwischt worden, nun wurde es den Richtern zu viel.

Er selbst nahm die Haftstrafe gelassen auf: "Dann sperren sie mich eben ein, so komme ich wenigstens zur Ruhe und kann mir eine Pause gönnen", sagte er laut "bild.de". Ihm sei bereits vor der Verhandlung klar gewesen, dass er wegen des Delikts verurteilt werden würde. Bei einer Kontrolle am 17. April auf der A 9 Nürnberg-München hatte er lediglich einen spanischen Führerschein vorweisen können. Die deutschen Behörden hatten ihm jedoch bereits mehrfach untersagt, mit diesem hier zu fahren.

Martin Semmelrogge musste sich in der Vergangenheit wiederholt vor Gericht verantworten, meist wegen Verkehrsdelikten. So wurde er laut "stern.de" im Dezember 2010 wegen des gleichen Delikts zu einer Haftstrafe von vier Monaten auf Bewährung verurteilt. Außerdem war Semmelrogge 2004 wegen wiederholten Fahrens ohne Führerschein zu insgesamt 17 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Martin Semmelrogge ist vor allem aus Wolfgang Petersens Oscar-nominierten Film "Das Boot" bekannt. In der jüngsten Vergangenheit ist es beruflich eher still um den Schauspieler geworden.

sst