Mark Ruffalo
© Getty Mark Ruffalo

Mark Ruffalo Doppelrolle

Schauspieler Mark Ruffalo geht unter die Regisseure: Mit "Sympathy for Delicious" gibt er sein Regiedebüt

Mark Ruffalo betritt neues Terrain: Erstmals wird er bei einem Film nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera stehen, berichtet das Branchenblatt "Variety". "Sympathy for Delicious" heißt der Streifen, mit dem der Schauspieler sein Regiedebüt geben wird.

Das Drehbuch hat Chris Thornton geschrieben, der auch gleich die Hauptrolle übernimmt. Er spielt Dean O'Dwyer, ein DJ, der im Rollstuhl sitzt und in den Straßen von Los Angeles ums Überleben kämpft. Auf wundersame Weise erlangt er die Fähigkeit, kranke Menschen zu heilen, nur sich selber nicht. Auch Mark Ruffalo wird in dem Film eine Nebenrolle übernehmen: Er spielt einen Priester, der O'Dwyer helfen will, mit seiner Gabe umzugehen.

James Franco wird ebenfalls mit der Partie sein und schlüpft in die Rolle eines Rocksängers. Die Dreharbeiten beginnen im Herbst diesen Jahres in Los Angeles.

jgl