Marc Ruffalo
© Wireimage.com Marc Ruffalo

Mark Ruffalo Bruder verstorben

Mark Ruffalos Bruder Scott ist seinem Kopfschuss erlegen. Der Hairstylist starb in der Nacht zum 9. Dezember. Die Polizei befragt mittlerweile eine Hauptverdächtige

Update vom Nachmittag des 9. Dezembers:

Scott, Mark Ruffalos Bruder, ist tot. Der Hairstylist, der vergangenen Montag mit einer Schusswunde in seinem Apartment aufgefunden wurde, ist seiner schweren Kopfverletzung erlegen. Der 39-Jährige hinterlässt seine Ehefrau und eine Stieftochter sowie seinen Bruder Mark, mit dem ihn ein "sehr liebevolles Verhältnis" verband. Laut "Monstersandcritics.com" starb Scott Ruffalo vergangene Nacht in einem Krankenhaus in Los Angeles.

Seit acht Tagen ist im Leben von Schauspieler Mark Ruffalo nichts mehr wie es war: Nach einem Kopfschuss ringt sein Bruder Scott mit dem Tod. Nachdem der 39-jährige Hairstylist am vergangenen Montag schwer verletzt in seinem Appartment in Beverly Hills gefunden wurde, war zunächst unklar, ob es sich nicht um einen Selbsttötungsversuch gehandelt haben könnte.

Inzwischen aber hat die Polizei bei ihren Ermittlungen "zwei Personen von Interesse" mit dem mysteriösen Fall in Verbindung gebracht. Dies berichtet "tmz.com". Als Hauptverdächtige gilt dabei eine Frau namens Shaha Mishaal Adham. Gegen sie wurde Haftbefehl erlassen. Wie Quellen aus dem Untersuchungsumfeld gegenüber dem Internetdienst verrieten, soll die 26-Jährige Verbindungen zu Mitgliedern des saudi-arabischen Königshauses haben. Ebenfalls verdächtigt wird Adhams Freund, der 29-jährige Brian Burton Scofield. Für den Fall einer Anklage wegen versuchten Mordes an Mark Ruffalos Bruder hat sich Shaha Mishaal Adham bereits bestens gerüstet und den renommierten Anwalt Keith Davidson engagiert.

gsc