Mark Owen Zwei Schritte Abstand

Es ist das erste Mal, dass "Take That"-Sänger und Fremdgänger Mark Owen und seine Frau Emma sich wieder gemeinsam zeigen. Beim Familienausflug wirken sie nicht unbedingt herzlich. Aber sie versuchen, die Familie zu retten

Ein Wochenende außerhalb der Entzugsklinik und schon wird der Musiker Mark Owen ("Take That") für die Familienarbeit eingespannt. Zum ersten Mal seit seinem Geständnis im März, er habe zehn Affären gehabt und ein schweres Alkoholproblem, sieht man den Engländer wieder an der Seite seiner Ehefrau Emma.

Wobei Seite hier durchaus großzügig zu interpretieren ist, denn kuschelig wirkt die Atmosphäre zwischen den beiden nicht. Während sie im Londoner Wandsworth-Park mit großen Schritten davoneilt, dackelt der Fremdgänger den Buggy samt Tochter schiebend hinterher - kein Bild von einem Macho.

Die britische "Sun" hat dabei auch entdeckt, dass er zwar seinen Ehering trägt, sie ihren jedoch weiterhin nicht.

Aber vielleicht gehören auch solche Auftritte zu einer Art Sühneprogramm. Das der 38-Jährige verdient hätte. Schließlich war die mediale Rundumbeichte, mit der Owen im März England in einem auf zwei Tage aufgeteilten Interview überrascht hatte, auch für seine Frau eine großer Schock. "Sie liebte mich und ich habe sie enttäuscht, ich war ein Idiot", jammerte der schuldbewusste Musiker damals. Das Paar hatte nach längerer Beziehung im November 2009 erst geheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder.

Die englischen Medien berichten einhellig, dass Mark und Emma Owen keine Scheidung planen, sondern zum Wohle der Kinder versuchen, ihrer Ehe eine zweite Chance zu geben.

cfu