Mark Owen und Emma Ferguson
© Reuters Mark Owen und Emma Ferguson

Mark Owen + Emma Ferguson Schottische Hochzeit

Mark Owen und seine Freundin Emma Ferguson gaben sich nach dreijähriger Verlobungszeit am Wochenende endlich das Ja-Wort

Sänger Mark Owen ist endgültig vom Markt: Das Take-That-Mitglied hat am Sonntag (08.11.) seine Freundin Emma Ferguson geheiratet. Laut des irischen Nachrichtensenders RTE gaben sich die beiden in den schottischen Highlands auf Schloss Cawdor das Ja-Wort.

Mit von der Partie waren auch die anderen Mitglieder von Take That, Gary Barlow, Howard Donald und Jason Orange, sowie Ex-Mitglied Robbie Williams. Der Sänger, der zurzeit sein Comeback feiert und ständig zu Promotion-Zwecken unterwegs ist, kam kurzfristig mit einem Privat-Jet eingeflogen.

Mit der Ruhe im sonst so beschaulichen Städtchen Cawdor war es am Tage der Hochzeit erstmal vorbei. Zwar waren nur etwa 50 Gäste geladen, doch hunderte Fans waren gekommen, um einen Blick auf das Brautpaar erhaschen zu können. Für das stundenlange Warten hinter den Absperrungen wurden sie belohnt: Die Jungs von Take That strahlten bei ihrer Ankunft und winkten den Fans gut gelaunt zu.

Mark Owen trug einen lila Anzug, während siene Band-Kollegen in dunklen Anzügen kamen und rote Rosen in ihren Knopflöchern trugen. Die Braut erschien in einem enganliegenden, bestickten, weißen Kleid mit V-Ausschnitt und einem Schleier.

Emma Ferguson und Mark Owen sind bereits seit 2006 verlobt und haben die zwei gemeinsamen Kinder Elwood und Willow Rose, die auch dabei waren, als ihre Eltern sich das Ja-Wort gaben .

rbr

In Festlicher Stimmung: Mark Owen (r.) und seine Bandkollegen Jason Orange, Gary Barlow, Howard Donald (v.l.n.r.)
© ReutersIn Festlicher Stimmung: Mark Owen (r.) und seine Bandkollegen Jason Orange, Howard Donald und Gary Barlow (v.l.n.r.)