Mariah Carey auf dem UNICEF Ball in Beverly Hills im Januar
© Samie/AdMedia/ImageCollect Mariah Carey auf dem UNICEF Ball in Beverly Hills im Januar

Mariah Carey Konzert in Brüssel offiziell abgesagt

Wegen Sicherheitsbedenken hat Mariah Carey ihr anstehendes Konzert in Brüssel abgesagt. Eigentlich sollte sie am Sonntag dort auftreten, doch nun scheint die Angst gesiegt zu haben

Am Ostersonntag sollte Mariah Carey (45, "Honey") eigentlich in Brüssel auftreten. Nach den Terroranschlägen ist ihr Konzert in der belgischen Hauptstadt nun allerdings abgesagt worden. Via Twitter entschuldigte die Sängerin sich bei ihren Anhängern: "Ich liebe meine Fans in Brüssel, aber mir wurde nahegelegt, meinen Auftritt für die Sicherheit meiner Fans, meiner Band, der Crew und von allen an der Tour beteiligten Menschen abzusagen."

Weiter schrieb die Sängerin, die in der Konzerthalle "Forest National" auftreten sollte, dass sie hoffe ihre Fans bald zu sehen. Sie schicke ihre Gebete und ihre "immerwährende Liebe, Lachen und Licht". Kurz zuvor hatte bereits das US-Promi-Portal "TMZ" berichtet, dass das Konzert abgesagt werden könnte. Nach den Anschlägen am 22. März hatte Carey via Twitter gepostet, dass ihre "Gedanken und ihre Gebete mit den Menschen Belgiens" seien.

Für die Fans der Pop-Diva ist die Absage natürlich sehr bedauerlich. In Anbetracht der derzeitigen Situation aber ebenso vorsichtig wie nachvollziehbar.