Mariah Carey Beinfreiheit

Die Pop-Diva wünscht eine Sonderbehandlung. Als sie zu Dreharbeiten in der Economy Class anreisen sollte, sorgte sie für ausreichend Beinfreiheit

Mariah Carey hat stets Sonderwünsche. Von der Sängerin ist man schon so Einiges gewohnt. Für ihr neues Filmprojekt musste sich die Diva auf Reisen nach Tennessee begeben. Bei dem filmischen Werk handelt es sich um eine Low-Budget-Produktion. Daher wurde der Sängerin ans Herz gelegt, sich mit der günstigeren Economy Class statt der promiüblichen Business Class zu begnügen.

Freunde des Stars munkelten bereits, dass sich die für Extravaganzen bekannte Mariah niemals dazu bereit erklären würde. Sie sollten sich täuschen. Die Diva flog in der Economy Class - allerdings ganz alleine. Sie wollte sich scheinbar nicht mit dem gemeinen Fußvolk abgeben und leistete sich die größtmögliche Beinfreiheit: Mariah Carey kaufte schlichtweg alle Plätze der Economy Class auf.

Das aktuelle Projekt der 36-Jährigen ist nicht ihr erster Ausflug in die Filmbranche. Ihr erster Film "Glitter" floppte 2001 an den Kinokassen.