Manuel Hoffmann
© RTL Manuel Hoffmann

Manuel Hoffmann - DSDS Sexuell unentschlossen

Vor Kurzem plauderte "DSDS"-Mädchenschwarm Manuel Hoffmann aus, dass er mit 14 Jahren zum ersten Mal Sex mit einem Mädchen hatte. Jetzt bekannte der 19-Jährige gegenüber der "Bild"-Zeitung, er wisse eigentlich gar nicht, ob er aufs weibliche Geschlecht steht

"DSDS"-Mädchenschwarm Manuel Hoffmann hat sich zu seiner sexuellen Orientierungslosigkeit bekannt: Seinen ersten Sex hatte der 19-Jährige zwar vor fünf Jahren mit einem Mädchen, ob er aber heterosexuell, schwul oder bisexuell ist, weiß der Superstar-Kandidaten eigentlich noch nicht genau.

Manuel Hoffmann (rechts) fand beim inzwischen ausgeschiedenen Nelson Sangare eine starke Schulter zum Anlehnen.
© RTLManuel Hoffmann (rechts) fand beim inzwischen ausgeschiedenen Nelson Sangare eine starke Schulter zum Anlehnen.

Manuell hat nämlich nach eigenem Bekunden noch nicht entschieden, ob er Frauen oder Männer bevorzugt: Eigentlich sei er "für alles offen, ein hübsches, nettes Mädchen, oder eben auch einen Jungen," bekannte er gegenüber der "Bild"-Zeitung. Deswegen sei er aber nicht schwul, betont der Superstar-Kandidat. "Und bi - ich will mich da in keine Schublade stecken lassen." Über den angehenden Erzieher aus Braunfels in Hessen kursieren bereits jede Menge Gerüchte im Internet: "Alle wollen mich aus der Schwulen-Szene kennen, aber jemanden, mit dem ich mal Sex hatte, den gibt's nicht." Dank der vielen Anrufe seiner - vor allem weiblichen Fans- muss sich Manuel Hoffmann wenigstens bei "DSDS" nicht für die eine oder andere Seite entscheiden: Sie wählten ihn unter die letzten Sechs und er kann in der nächsten Mottoshow (20. März, RTL) auftreten. kdi