Manuel Hoffmann - DSDS

Sexuell unentschlossen

Vor Kurzem plauderte "DSDS"-Mädchenschwarm Manuel Hoffmann aus, dass er mit 14 Jahren zum ersten Mal Sex mit einem Mädchen hatte. Jetzt bekannte der 19-Jährige gegenüber der "Bild"-Zeitung, er wisse eigentlich gar nicht, ob er aufs weibliche Geschlecht steht

Manuel Hoffmann

Manuel Hoffmann

""-Mädchenschwarm hat sich zu seiner sexuellen Orientierungslosigkeit bekannt: Seinen ersten Sex hatte der 19-Jährige zwar vor fünf Jahren mit einem Mädchen, ob er aber heterosexuell, schwul oder bisexuell ist, weiß der Superstar-Kandidaten eigentlich noch nicht genau.

Manuel Hoffmann (rechts) fand beim inzwischen ausgeschiedenen Nelson Sangare eine starke Schulter zum Anlehnen.

Manuel Hoffmann (rechts) fand beim inzwischen ausgeschiedenen Nelson Sangare eine starke Schulter zum Anlehnen.

Manuell hat nämlich nach eigenem Bekunden noch nicht entschieden, ob er Frauen oder Männer bevorzugt: Eigentlich sei er "für alles offen, ein hübsches, nettes Mädchen, oder eben auch einen Jungen," bekannte er gegenüber der "Bild"-Zeitung. Deswegen sei er aber nicht schwul, betont der Superstar-Kandidat. "Und bi - ich will mich da in keine Schublade stecken lassen." Über den angehenden Erzieher aus Braunfels in Hessen kursieren bereits jede Menge Gerüchte im Internet: "Alle wollen mich aus der Schwulen-Szene kennen, aber jemanden, mit dem ich mal Sex hatte, den gibt's nicht." Dank der vielen Anrufe seiner - vor allem weiblichen Fans- muss sich Manuel Hoffmann wenigstens bei "DSDS" nicht für die eine oder andere Seite entscheiden: Sie wählten ihn unter die letzten Sechs und er kann in der nächsten Mottoshow (20. März, RTL) auftreten. kdi





Star-News der Woche