Maggie Gyllenhaal
© Getty Maggie Gyllenhaal

Maggie Gyllenhaal Im Bett mit Maggie

New York hat ein neues Schaufenster-Highlight: Maggie Gyllenhaal präsentiert sich im Bett. Was darf da nicht fehlen? Eiscreme, der gute Zweck und John Lennon im Herzen

John Lennon und Yoko Ono wussten es bereits 1969: Für den Frieden protestiert man nicht im Sitzen oder Stehen, sondern komfortabel gebettet. Was die beiden Vorzeige-Aktivisten mit ihren legendären "Bed-In for Peace" in Amsterdam und Montreal vormachten, erreichte gestern nach 30-jähriger Verspätung New York. Eine namhafte Eisdiele stellte Bett und Schaufenster, Schauspielerin Maggie Gyllenhaal nahm Platz. Und strahlte nicht nur für den friedlichen Zweck, sondern auch aus Freude über jede Menge Gratis-Eis.

Noch scheint sich Maggie Gyllenhaal leicht geziert. Die Entspannung im öffentlichen Schlafgemach kommt mit der ersten Kugel Eis
© Wireimage.comSo sieht Frieden aus: Maggie beim "Bed-In For Peace"

Das Schaufenster-Schlafgemach-
Spektakel sollte nicht nur der werbewirksamen Vorstellung des "Peace Day Concerts" am 21.September dienen, sondern nebenbei eine neue Eiscreme-Sorte in alle Münder bringen. "Imagined Whirled Peace", so der vielversprechende Name der John Lennon gewidmeten Eiscreme - und, würde dieser noch leben, dank "Ben & Jerry's" hätte er allen Grund zur Freude. Eislecken ist von nun an nicht mehr nur Entspannung, sondern auch friedvolle Weltverbesserungsstrategie. Denn wer wird beim Genuss karamellisierter Friedenszeichen, gebettet auf Kekskrümeln und umhüllt von süßem Sahneeis noch auf böse Gedanken kommen?



Maggie Gyllenhaal zumindest wirkte im Laufe des Events zunehmend glücklich. Fans werden die Schauspieler allerdings leider nicht mehr im Schaufenster sehen: Ein längerfristiger Umzug in das gläserne Schlafgemach ist nicht geplant.

mlu