Mads Mikkelsen
© Action Press Mads Mikkelsen

Mads Mikkelsen Bond-Bösewicht in Bayern

Die Dreharbeiten zu "Die drei Musketiere" bringen zahlreiche Hollywoodstars nach Deutschland: Gestern wurde Schauspieler Mads Mikkelsen im oberbayerischen Burghausen gesichtet

In Bayern kann es derzeit gut passieren, dass man einem waschechten Hollywoodstar über den Weg läuft: Die Dreharbeiten zu dem actionreichen Historienfilm "Die drei Musketiere" bringen hochkarätige Schauspieler in die Gegend. So wurde gestern der Schauspieler Mads Mikkelsen im oberbayerischen Burghausen gesichtet.

Weitgehend unerkannt sei der ehemalige Bond-Bösewicht in der Nähe des Drehorts - die Burghauser Burg - umhergeschlendert, berichtet die "Passauer Neue Presse". Mit Strickmütze und Sonnenbrille gut getarnt erkundete er wie zahlreiche Schaulustige und Touristen die Burganlage. Mads Mikkelsen wird in "Die drei Musketiere" die böse Figur des Rocheforts spielen.

Mads Mikkelsen genießt die Natur im oberbayerischen Burghausen.
© Action PressMads Mikkelsen genießt die Natur im oberbayerischen Burghausen.

Am heutigen Montag (6. September) beginnen die Dreharbeiten auf der Burg in Burghausen, vergangene Woche war das Filmteam bereits im oberfränkischen Bamberg tätig. Neben Mikkelsen gehören unter anderem Logan Lerman, Christoph Waltz, Milla Jovovich und Orlando Bloom zu den Hauptdarstellern.

Wer nicht in Bamberg oder Burghausen vor Ort sein konnte, der hat trotzdem noch Gelegenheiten, den Stars ganz nah zu sein: Weitere Dreharbeiten finden in Würzburg, München und in den Filmstudios in Potsdam-Babelsberg statt. Der 3-D-Actionfilm von Regisseur Paul W.S. Anderson soll am 1. September 2011 in die Kinos kommen.

sst