Madonna
© Freitext Madonna

Madonna Und es hat "Buh" gemacht

Nein, keine Adoptions-Neuigkeiten: Madonna sieht die Welt in ihrer neuen Kollektion. Ob sie damit auf mehr Gegenliebe stößt als ihr neuer Fendi-Mantel?

So stellt sich Madonna die Damenwelt künftig vor: Ein Entwurf für die Kollektion
© PR-FotoSo stellt sich Madonna die Damenwelt künftig vor: Ein Entwurf für die Kollektion

Madonna und Mode - schon ein Thema für sich. Nicht nur, wenn die Popqueen sich der Welt mal wieder im neuen Look präsentiert, sorgt sie für Furore. Nach der ganzen Aufregung um ihre Adoption des kleinen David bringt sie sich jetzt wieder mit Geschäftstüchtigkeit im Textilbereich ins Gespräch. Und sorgte mit einem exklusiven Kleidungsstück aus ihrer privaten Kollektion für einen kleinen Skandal.

Die Sängerin arbeitet zum zweiten Mal für das Erfolgsunternehmen H&M. Ihre "M by Madonna"-Modelinie soll ihren zeitlosen, einzigartigen und glamourösen Stil reflektieren, so eine Sprecherin des Konzerns über die Kollektion, erscheinen soll sie im nächsten Frühjahr. Ihr schwarzer Trainingsanzugs-Entwurf von vergangenem Sommer, sie trägt ihn oben und scheint sich darin selbst nicht ganz geheuer zu sein, war ja eher mäßig erfolgreich. Also setzt auch "Madge" wie ihre Vorgänger Viktor & Rolf oder Karl Lagerfeld nun lieber auf Eleganz - wie links zu sehen versucht sie sich unter anderem an einem Cocktailkleid, auch einen Trenchcoat soll es geben. Gewohnt selbstbewusst äußert sie sich zu ihren Plänen: „Ich habe noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich ein besonderes Gespür für Mode besitze. Ich freue mich schon darauf, gemeinsam mit den Modeliebhabern dieser Welt 'M by Madonna’ zu tragen“, sagte sie. Und perfektionistisch wie Madame nun mal ist, mäkelte sie wohl so lange, bis auch die kleinsten Details in den Entwürfen genau nach ihren Vorstellungen waren.

Das sie mit ihrem oft gerühmten Stilempfinden aber nicht unbedingt den Tierliebhabern dieser Welt gerecht wird, bewies Madonna übrigens jetzt in London. Aktivistinnen der Tierschutzorganisation PETA heulten auf, da gleich dutzende Chinchillas ihr Leben für ihren 50.000-Euro-Pelz von Fendi ließen, den sie zum Dinner im Nobelrestaurant "Cecconi's" trug. Die Tierschützer protestierten und es gab lautstarke Buhrufe. Das für Madonna nicht unbedingt zu einem entspannten Abend beigetragen: Laut Insiderberichten im "Mirror" stritten sie und Guy Richie sich ohnehin den ganzen Abend über lautstark. Schon länger sollen die beiden in einer ernsten Ehekrise stecken. Ob sich Madonna den neuen Designerjob suchte, um sich davon abzulenken?