Madonna Sie kriegt Mercy

Madonna darf die kleine Mercy aus Malawi adoptieren - das hat jetzt ein Gericht bestimmt

Madonna hat gewonnen - das höchste Gericht im afrikanischen Staat Malawi hat ihr die Adoption des kleinen Waisenmädchens Mercy jetzt doch erlaubt. Das berichtet der britische Sender "BBC".

Noch im April hatte ein Gericht Madonnas Antrag abgelehnt, weil sich die Sängerin keine 18 Monate am Stück in dem Land aufgehalten hat und zudem seit ihrer Scheidung von Guy Ritchie alleinerziehend ist. Madonna war daraufhin in Berufung gegangen.

Der höchste Gerichtshof begründet seine anders lautende Entscheidung nun damit, dass die Gegebenheiten der modernen Realität bei der ersten Ablehnung nicht berücksichtigt worden seien. Der Oberste Richter Lovemore Munlo sagte zudem laut Britenblatt "Mirror", dass Madonnas Hingabe für das Wohlergehen der benachteiligten Kinder schon in die erste Entscheidung hätte einfließen müssen.

Jetzt dürfen sich Madonnas leibliche Kinder Lourdes (12), Rocco (8) und Adoptivsohn David (3) auf ihr neues Geschwisterchen freuen. Wann Mercy ihre Heimat Malawi verlassen wird, um bei Madonna zu leben, ist bislang noch nicht bekannt.

jwa