Madonna Prima Klima im Doppelhaus

Für ihren neuesten Immobilienkauf im teuren London musste Sängerin Madonna tief in die Tasche greifen. Der Lohn: ein hoffentlich entspannteres Klima daheim

Nicht gerade ein Schnäppchen, aber dafür gut für das Familienklima ist Madonnas neuester Immobilienkauf. Für ihr Nachbarhaus im noblen Londoner Stadtteil Marylebone warf sie mit sechs Millionen Pfund ihre Mitbieter Jennifer Saunders und den Fotografen Mario Testino aus dem Rennen. Ein gutes Geschäft für den vorherigen Eigentümer Paul Davies, der es vor einem Jahr noch für die Hälfte erstanden hatte.

Madonna möchte ihr bisheriges Stadthaus im georgianischen Stil und die Nachbarvilla verbinden, um mehr Platz zu gewinnen und das häusliche Klima zu verbessern. Scheinbar ist es in den acht Zimmern für ihren Ehemann Guy Ritchie und die Kinder Lourdes, Rocco und Baby David ein bisschen eng geworden. Außerdem kann man sich im neuen "Doppelhaus" bei dicker Luft und Beziehungsstress schneller mal aus dem Weg gehen.