Madonna Neues Leben für Mercy

Madonna hat es geschafft: Die kleine Mercy ist endlich bei ihr in London. Dort muss die Kleine sich zackig an ein neues Tempo in ihrem Leben gewöhnen. Auf dem Programm: Kabbala-Sitzungen und eine Tournee

Mercy, das neue Adoptivkind von Madonna, ist am Sonnabend (20. Juni) in London angekommen. Wie britische und US-Medien berichten, sei die Vierjährige mit einem Privatjet von Malawi nach Großbritannien gebracht worden. Mit an Bord: Ein Kindermädchen und eine Krankenschwester - Madonna selbst war nicht dabei.

Kaum in ihrem neuen Leben angekommen, bekam das Mädchen auch gleich einen Vorgeschmack darauf, was es bedeutet, Kind von Madonna zu sein. Nur kurz nach dem Zwölf-Stunden-Flug musste die Kleine nämlich an einer esoterischen Kabbala-Sitzung teilnehmen. Dort lernte Mercy gleich einen Teil ihrer neuen Familie kennen: Madonnas Kinder sowie ihr Ex-Mann Guy Ritchie waren bei der Veranstaltung anwesend.

Zum weiteren Kennenlernen und Ausruhen wird Mercy in Zukunft erstmal wenig Zeit bleiben. Laut "Mirror" ist Madonna überglücklich, dass das Kind nun endlich bei ihr sein kann. So glücklich, dass sie ihr neues Familienmitglied ab Anfang Juli mit auf ihre Tour nehmen will. Dann geht es für Mercy unter anderem nach Italien, Schweden, Ungarn, Israel und auch nach Deutschland.

Wie Mercy diese extreme Veränderung in ihrem Leben verarbeitet und wie sie mit dem Stress klarkommt, wird sich erst noch zeigen. Madonna jedenfalls scheint eine ruhige Übergangs- und Gewöhnungsphase nicht für nötig zu halten.

rbr