Liz Hurley

Aus dem Scheinwerferlicht in die Ehe

Die Schauspielerin hat sich für eine besondere Gelegenheit aus dem Scheinwerferlicht zurückgezogen: heimlich, still und leise gab sie ihrem Liebsten das Ja-Wort

Liz Hurley

So schnell kann es manchmal gehen. Wie der "Daily Mirror" am vergangenen Wochenende berichtete, wollte nicht länger warten und ausnahmsweise einmal keine Zuschauer haben: Vollkommen überraschend heiratete sie ihren Liebsten, den deutsch-indischen Unternehmer , bereits einen Tag eher als öffentlich angekündigt. Der Rahmen blieb dabei zunächst bescheiden. Lediglich zwei Standesbeamte sollen als Zeugen dabei gewesen sein, als das Brautpaar sich am Freitagnachmittag in in einer kleinen Zeremonie ganz unglamourös das Jawort gab. Es war wahrscheinlich der letzte intime Moment zwischen den beiden und damit das womöglich schönste, selbst bereitete Hochzeitsgeschenk. Nur der engste Familien- und Freundeskreis wusste Bescheid, musste schwören, das süße Geheimnis für sich zu behalten.

Pech für die Paparazzi! Diese hatten ihre Linsen erst für Samstag geputzt, wo die eigentlichen Feierlichkeiten stattfanden. John reiste dazu im Hubschrauber an, brachte als Hochzeitsständchen "Your Song". Vertraute des Brautpaares verrieten, dass statt einer Hochzeitsrede ein Bollywood-Film mit den beiden als Hauptdarsteller gezeigt worden sei. "Sie haben den Film in Indien gedreht, als sie die letzten Hochzeitsvorbereitungen trafen", so ein Insider.

Weder Modelfreundinnen und noch Star-Designerin Donatella Versace wollten sich das prunkvolle Hochzeitsfest auf Schloss Sureley entgehen lassen. Weniger auffällig als die Anwesenheit zahlreicher prominenter Gäste war aber vor allem die Abwesenheit eines Einzelnen: Ex Hugh Grant, der 13 Jahre lang mit liiert war, ließ sich nicht blicken.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche