Lindsay Lohan
© Getty Images Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Schon wieder frei

Lindsay Lohan wurde vorzeitig aus der Entzugsklinik entlassen. Statt 90 Tagen verbrachte sie dort nur 23

Gerade Mal ein Viertel der vom Gericht angeordneten Zeit musste sie in der Entzugsklinik verbringen: Am Dienstagabend wurde Lindsay Lohan nach nur 23 Tagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Schon am frühen Morgen durfte die 24-Jährige in der geschlossenen Anstalt des UCLA Medical Centers in Los Angeles die Entlassungspapiere unterschreiben - in voller Vorfreude auf ihre neue alte Freiheit. Laut "Radaronline" soll sie abends das Gebäude durch eine Hintertür verlassen haben. Die Paparazzi wurden ausgetrickst, indem zur Täuschung mehrere Wagen eingesetzt wurden, um Lindsay abzuholen.

Seit dem 2. August befand sich Lindsay Lohan in der Einrichtung, in der sie eigentlich 90 Tage verbringen sollte. Vorher war die Blondine bereits mit einer viel kürzeren Gefängnisstrafe davongekommen. Statt der ihr vom Gericht aufgebrummten 90 Tage musste sie gerade mal 13 Tage hinter den Gittern des Lynwood-Gefängnisses bleiben.

Nun warten alle gespannt auf die ersten Bilder und Worte von Lindsay Lohan nach ihrer Entlassung. Angeblich hat die Schauspielerin einen profitablen Deal ausgehandelt: 800.000 Euro für das erste Interview. Da haben sich die 36 Tage hinter verschlossenen Türen fast schon gelohnt.

rbr