Lindsay Lohan
© WireImage.com Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Knast oder Therapie

Ihr verpatzter Drogentest hat Folgen: Ihr Richter hat erneut einen Haftbefehl gegen Lindsay Lohan ausgestellt. Es ist wahrscheinlich, dass die Schauspielerin wieder zurück ins Gefängnis muss

Nachdem Lindsay Lohans Drogentest in der vergangenen Woche positiv ausgefallen war, hat Richter Elden Fox vom Superior Court in Los Angeles prompt erneut einen Haftbefehl gegen die Schauspielerin ausgestellt. Dies berichtet der amerikanische Fernsehsender "CNN". Der Haftbefehl soll jedoch nicht vor Lindsays Gerichtstermin am Freitag (24. September) in Kraft treten. In anderen Medien ist sogar von zwei verfehlten Tests die Rede, von Kokain und Amphetaminen.

Dabei war Lindsay erst im vergangenen Monat nach nur 13 Tagen mit strengen Auflagen aus dem Gefängnis entlassen worden. Regelmäßige Drogentests und therapeutische Sitzungen sollten der 24-Jährigen helfen, ihr Leben besser in den Griff zu kriegen. Richter Fox hatte der Delinquentin 30 Tage Haft für jede Verletzung ihrer Auflagen angedroht. Nun muss er nach einer Anhörung am Freitag entscheiden, ob die Schauspielerin wieder in Haft oder vielleicht doch besser in eine stationäre Therapie gehört. Auch die Bewährung, unter der Lohan für vergangene Drogenvergehen stand, wurde aufgehoben, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Am vergangenen Freitag (17. September) bestätigte Lindsay Lohan persönlich ihren Rückfall via Twitter. Drogenabhängigkeit sei eine Krankheit, die leider nicht über Nacht verschwinde. "Dies war sicherlich ein Rückschlag für mich, aber ich übernehme die Verantwortung für mein Tun und bin bereit, die Konsequenzen zu tragen", schrieb der ehemalige Kinderstar an seine Fans.

sst