Lindsay Lohan Kann sie was einstecken?

Lindsay Lohan sollte eigentlich das neue Werbegesicht für Louis Vuitton werden. Aber nun will ihr das Luxuslabel nicht mal mehr etwas leihen

Wie die Onlineausgabe der "New York Post" jetzt berichtete, kam es im Anschluss an einen Fototermin bei der Zeitschrift "Elle" vor zwei Monaten zum Eklat. Lindsay Lohan trug beim Shooting einige Stücke aus der Kollektion von Louis Vuitton. Nach der Arbeit erwischte ein Mitarbeiter Lohan dabei, wie sie etliche Klamotten in ihre Tasche steckte. Leider konnte sie offenbar niemand aufhalten, als sie sich mit einem Shirt und anderen Dingen aus dem Staub machte. Besonders ärgerlich: Die Sachen waren für weitere Termine bei anderen großen Zeitschriften reserviert, Louis Vuitton geriet unter Druck.

Offensichtlich versuchte das Luxuslabel mehrfach, Lohan zu erreichen und die Sachen einzufordern. Zurückgerufen haben soll die Schauspielerin nicht. Verständlich, dass Louis Vuitton nun bei Miss Lohan auch von den üblichen Leihgaben für öffentliche Auftritte Abstand nimmt: Für den roten Teppich muss das Starlet nun im Zweifelsfall selber einkaufen gehen.