Lindsay Lohan
© Getty Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Ende gut, alles gut

Die Eltern machen es vor: Dinah und Michael Lohan ließen sich rechtskräftig scheiden, um nach vorne blicken zu können. Vielleicht kann Lindsay auch bald ihre Dämonen hinter sich lassen

Nachdem sich Lindsay derzeit in einer Entzugsklinik von ihren Drogenproblemen befreien lässt, lösten jetzt auch ihre Eltern ihre gemeinsamen Schwierigkeiten. Die beiden ließen sich jetzt rechtsgültig scheiden, berichtet der Onlinedienst der BBC. Endlich, muss man in diesem Fall sagen, denn der Sorgerechts-Scheidungskrieg läuft bereits seit zwei Jahren. Als das Ex-Paar beim letzten Mal fast zu einer Lösung gekommen war, machte ihnen die Verhaftung von Michael Lohan einen Strich durch die Scheidungspapiere. Lindsays Vater musste fast zwei Jahre absitzen, nachdem er unter Alkoholeinfluss einen Autounfall verursacht hatte.

Jetzt sollen die beiden einträchtig die Details der Sorgerechts- und Unterhaltsbedingungen geklärt haben. Beide scheinen erleichtert, Mutter Dinah sprach vom Beginn des Heilungsprozesses und Vater Michael wünschte der jetzt offiziellen Ex-Frau alles Gute. Von den insgesamt vier Kindern, die Dinah und Michael Lohan zusammen haben, betreffen die Regelungen nur die 13-jährige Aliana und den 11-jährigen Dakota. Das Sorgerecht wurde Dinah zugesprochen.

Vielleicht kann sie die Mutter ihrer ältesten Tochter ein paar Tipps geben, wie man sich vor Gericht benimmt, damit alles gut läuft. Lindsay Lohan muss sich nämlich Ende August wegen ihrer Vergehen (Fahren unter Alkoholeinfluss, Kokainbesitz, Fahren ohne Führerschein) verantworten.