Lindsay Lohan
© Getty Images Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Droht ihr wieder Gefängnis?

Gegen Lindsay Lohan wurde am Freitag (13. März) ein Haftbefehl erlassen - angeblich weil sie gegen ihre bestehenden Bewährungsauflagen verstoßen hat. Seither überschlagen sich die Ereignisse

Großes Verwirrspiel um Lindsay Lohan: Am Wochenende überschlugen sich scheinbar die Ereignisse - von einem Haftbefehl, Polizei, Streit mit Samantha Ronson, Verstoß gegen Bewährungsauflagen und einem drohenden Gefängnisaufenthalt war die Rede. Doch was passierte wirklich am Wochenende?

Fest steht, dass seit vergangenem Freitag ein Haftbefehl gegen die Schauspielerin vorliegt - angeblich weil sie ihre Bewährungsauflagen aus dem Jahr 2007 missachtet haben soll. Damals wurde sie wegen Drogen- und Alkoholmissbrauchs am Steuer zu einem Tag Gefängnis verurteilt, von dem sie jedoch nur 84 Minuten absaß. Zudem musste sie sich einer Entziehungskur unterziehen und bekam eine 36-monatige Bewährungsstrafe.

Lindsay Lohans Anwältin ließ noch am Wochenende verlauten, der Haftbefehl sei ein Missverständnis: "Seit ihr Fall abgeschlossen ist, hält Frau Lohan die Bedingungen und Konditionen ihrer Bewährungsstrafe und alle Anordnungen des Gerichts ein. Der Haftbefehl, der am Freitag erlassen wurde, basiert unserer Meinung nach auf einem Missverständnis. Ich bin mir sicher, dass wir das nächste Woche aufklären können", sagte Shawn Chapman Holley laut des "People"-Magazins.

Am Samstag (14. März) tauchten dann zahlreiche Polizeiwagen vor dem Anwesen von Samantha Ronson auf. Der Grund: Ein lautstarker Streit mit Lindsay Lohan, bei dem auch eine Fensterscheibe zu Bruch ging. Doch keine der beiden machte die Tür auf, so dass die Polizei wieder abzog, sich aber in der näheren Umgebung aufhielt.

Angeblich waren die Beamten jedoch nicht wegen des Haftbefehls vor Ort. Die Polizei von Beverly Hills betonte, dass sie nicht ausdrücklich nach Lindsay Lohan fahnden. Polizist Mark Rosen sagte dem "People"-Magazin dazu: "Wir suchen nicht aktiv nach ihr, weil das nicht zur Prozedur von dieser Art Haftbefehl gehört. Wir erwarten nicht, dass sie sich dieses Wochenende stellt. Aber wenn sie mit der Polizei in Kontakt kommt, wird sie verhaftet."

Warum genau der Haftbefehl erlassen wurde und in welcher Art Lindsay gegen die Bewährungsauflagen verstossen haben soll, wollte er nicht kommentieren. Er sagte lediglich, dass am Montagmorgen ein Gerichtstermin stattfinden solle, zu dem Lindsay Lohan persönlich erwartet werde.

jgl