Lindsay Lohan
© Getty Images Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Auf nach Indien

Lindsay Lohan hat genug von der Partywelt: Die Schauspielerin ist nach Indien gereist und dreht dort eine Dokumentation über unterprivilegierte Kinder

Partys, Männer und Alkoholexzesse - Lindsay Lohan hat beschlossen, dass mit ihrem Lotterleben nun endgültig Schluss sein soll. Angeblich hat 23-Jährige genug von Hollywood-Glitzerwelt und möchte sich nun ernsteren Aufgaben widmen.



Gemeinsam mit dem Sender "BBC" dreht Lindsay eine Dokumentation über verarmte Kinder in Indien, wie die "New York Post" schreibt. Bis zum 12. Dezember bleibt sie vor Ort, doch auch zu Hause in Los Angeles möchte Lindsay sich weiter für Hilfsbedürftige einsetzen: Sie plant, sich mit einem lokalen Krankenhaus zusammen zu tun und kranken Kindern Spielzeug zu schenken.

Ein Insider bestätigt, dass sich die einstige Skandalnudel von Grund auf ändern möchte: "Lindsay versucht, sich zu bessern und von ihrem Party-Girl Image wegzukommen. Sie will ernst genommen werden. Sie freut sich, dem Drama von Los Angeles zu entkommen und etwas Echtes zu machen", verriet er gegenüber "contactmusic".

Ihre Reise nach Indien ist dafür ein guter Anfang und Lindsay Lohan beweist es sich und anderen, dass sie mehr kann als nur Partys zu feiern.

jan