Lilly Becker
© Getty Images Lilly Becker

Lilly Becker Die in die Hölle geht

Lilly Becker soll 2016 das Dschungelcamp rocken. Eigentlich nicht der Place to be für die Luxuslady. Oder ab einer gewissen Gage doch?

Lilly liebt Luxus. Mondäne Hotels, teure Kleidung, perfektes Make-up, aufmerksamer Service. So sieht ihr Leben an der Seite von Ex-Tennisprofi Boris Becker, 47, aus. Ob sie jemals darauf verzichten könnte?

Sie traf sich mit der Produktionsfirma

Im australischen Dschungelcamp von RTL müsste die 39-Jährige es. Und genau dort hin wollen die Fernsehmacher das Model 2016 locken. Erst kürzlich hat sich die Holländerin mit Vertretern des Senders und der Produktionsfirma ITV getroffen. Gleich nach dem Auftakt der US Open, wohin sie Boris begleitet hatte, reiste sie zurück nach Europa, besuchte ihre Familie in Amsterdam – und absolvierte eben noch ein paar Termine …

Unter welchen Bedingungen könnte sie sich eine Teilnahme vorstellen? Was müsste man ihr zahlen, vielleicht auch nur für einen Kurzbesuch wie 2014 von Helmut Berger? Wie würde man das Familienleben organisieren? Immerhin ist Sohn Amadeus, 5, gerade im heimischen London eingeschult worden. Nur einige von vielen Details, die angesprochen werden mussten.

Mega-Coup für RTL

Ob Lilly zusagt? Für RTL und ITV wäre ihre Verpflichtung ein Mega-Coup, das ist aus der Branche zu hören. Die Becker-Gattin ist nicht nur sexy, sondern auch witzig – und sie trägt ihr Herz auf der Zunge, spricht offen über Sex, Ehe oder Liebe.

Dass sie ein breites Fernsehpublikum wunderbar unterhalten kann, hat sie bereits mehrfach bewiesen, etwa bei "Alle auf den Kleinen", "Let’s Dance" oder gerade im "Quizduell" im Ersten an der Seite von Vorgängerin Barbara Becker.

Nur eine Frage des Geldes

Aber 14 Tage Dschungel, Kakerlaken und Bohnen aus dem Blechtopf bei gleichzeitiger Totalüberwachung? Am Ende wird es wohl eine Frage der Gage sein. Denn irgendwie muss Lillys Luxus ja auch bezahlt werden.