Lewis Hamilton
© Getty Lewis Hamilton

Lewis Hamilton Auf ihn fahren alle ab

Die Tabellenspitze der Formel 1 hat Lewis Hamilton ebenso im Sturm erobert wie die Herzen der Stars. Wo er auch auftaucht: Die Prominenz von England reißt sich um ihn

Für Formel-1-Pilot Lewis Hamilton

konnte die Saison bisher kaum besser laufen. Selbst wenn er nicht in seinem McLaren-Mercedes sitzt, befindet sich der 22-Jährige derzeit auf der Überholspur.

Der Mann, der die Formel 1 wieder spannend machte, fühlt sich im Auto sichtbar wohl
© GettyDer Mann, der die Formel 1 wieder spannend machte, fühlt sich im Auto sichtbar wohl

Wo immer er auftaucht, schart er reihen­weise Prominenz um sich. Vor al­lem Stars aus dem Showgeschäft wollen sich neuerdings mit dem schnittigen Briten schmücken. Das Heimrennen des Nord-Londoners vergangene Woche in Silverstone beim Großen Preis von Großbritannien glich denn auch einer Pilgerfahrt der Schönen und Berühmten: Die Beckhams hatten sich den Termin extra frei gehalten, Zara Phillips, die Tochter von Prinzessin Anne, war mit ihrem Bruder Peter ebenso gekommen wie Duran-Duran-Frontmann Simon Le Bon mit seiner Frau Yasmin. Auch Sängerinnen wie Natasha Bedingfield, Dannii Minogue oder die Sugababes wollten live dabei sein, als das Renn-Wunderkind von der Pole-Position an den Start ging. Dass Hamilton in seinem neunten Grand Prix nur Dritter wurde, störte niemanden.

Auch abseits der Rennstrecke zieht der schmucke Enkel von Einwanderern aus Trinidad und Tobago die Celebritys magisch an und entpuppt sich als regelrechter Party-Magnet.

Partymagnet Hamilton - auch wenn er hier auf dem roten Teppich der Fashion Week Berlin neben Eva Padberg noch ein wenig schüchtern wirkt
© GettyPartymagnet Hamilton - auch wenn er hier auf dem roten Teppich der Fashion Week Berlin neben Eva Padberg noch ein wenig schüchtern wirkt

Einflussreiche Szenegänger wie P.Diddy, Pharrell Williams oder die It-Girls Sienna Miller und Lily Allen sonnen sich gern in seinem Licht. Courtney Love wünscht sich nach eigenen Angaben "dringend" ein Date mit dem attraktiven Formel-1-Piloten. Im Vereinten Königreich spricht man auch vom "Hamilton-Effekt". McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh erklärt das Phänomen so: "Durch seine Jugendlichkeit, seinen Enthusiasmus und sein natürliches Auftreten begeistert Lewis auch ein Publikum, das sich bislang nicht für die Formel 1 interessiert hat."

Die britischen Medien spekulieren bereits, dass Hamilton der "Beckham des Renn­zirkus" werden und in seiner Laufbahn über eine Milliarde Euro ver­dienen könnte. Trotzdem bleibt Lewis Hamilton, der am Sonntag am Nürburgring an den Start geht, auf dem Teppich. Sein Kommentar: "Meine Welt wurde komplett auf den Kopf gestellt, aber ich habe mich nicht geändert." Auch gegen die Avancen weiblicher Fans scheint er immun - noch. Aber ob sich Freundin Jodia Ma, die im fernen Hongkong lebt, seiner noch lange sicher sein kann?