Letizia von Spanien

Dünn oder mager?

Letizia von Spanien ist schon immer schlank gewesen, doch Gerüchte, dass sie krank ist, wollen nicht verstummen. Jetzt zeigt sie sich wieder mit sehr dünnen Armen

Die dünnen Ärmchen ragen aus dem Kleid heraus wie Zweige, jeder Muskel zeichnet sich deutlich ab: erregte bei ihrem Auftritt beim 26. Journalistenpreis in Madrid wieder Aufsehen.

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

17. Mai 2017  Zusammen mit ihren Mitschülern der Santa Maria de los Rosales Schule bekommt Sofia ihre Erstkommunion - wie ihre Schwester Leonor vor zwei Jahren.
17. Mai 2017  Wie alle Kinder tragen trägt Sofia an diesem besonderen Tag die Uniform ihrer Schule, während ihre Schwester Leonor ein schlichtes Kleid in blau gewählt hat.
17. Mai 2017  An so einem Tag dürfen Familienmitglieder und Paten nicht fehlen. Begleitet wird Sofia von ihren Eltern, den Großeltern König Juan Carlos und Königin Sofia, Jesús Ortiz und Paloma Rocasolano (die auch Sofias Taufpatin ist), ihre Stiefgroßmutter Ana Togores, ihrer Urgroßmutter Menchu Alvarez del Valle sowie ihren Patenonkel Prinz Konstantin-Assen von Bulgarien.
16. April 2017  Am Ostersonntag geht König Felipe mit seiner Familie traditionell auf Mallorca in die Messe. Königin Sofia ist mit dabei.

122

Schon früher waren immer wieder aufgekommen, die Prinzessin leide unter Magersucht. Als 2007 ihre Schwester an einer Überdosis Tabletten und im selben Jahr ihre Großmutter verstarb, magerte Letizia besorgniserregend ab. Krankheitsgerüchte wurden allerdings stets dementiert und in den vergangenen Monaten schien die 37-Jährige wieder ein paar Pfund zugelegt zu haben.

Diese Zeiten scheinen jetzt jedoch wieder vorbei zu sein, offensichtlich befindet sie sich wieder in einer Abnehmphase.

Bleibt zu hoffen, dass das erneute Abnehmen von Prinzessin Letizia von Spanien nicht wieder eine Nebenwirkung schwerer Zeiten sind.

cqu

Star-News der Woche