Leonardo DiCaprio
© filmmagic.com Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio Und Oscar hat er sowieso viel lieber

Leonardo DiCaprio ist die Beziehung mit dem Model Bar Refaeli offenbar leid. Sein Herz schlägt derzeit für die heißeste Trophäe der Welt

Hektisch hackt er auf sein Handy ein.

Eine SMS nach der anderen schreibt Leonardo DiCaprio an diesem Abend im Londoner Nachtclub "Aura" - bis der Klingelton seines Mobiltelefons plötzlich die wilde Tipperei unterbricht. Noch bevor die Anruferin sich melden kann, schimpft der Schauspieler in den Hörer: "Ich habe genug von alldem", und drückt die rote Aus-Taste. Dann sitzt er da, den Kopf in die Handflächen gestützt, starrt gedankenverloren auf den Tisch vor sich und ist auch von den Scherzen seiner Freunde nicht mehr aufzumuntern. Leos Stimmungstief bekommen später auch die wartenden Fotografen zu spüren, die er mit einem barschen "Keine Fotos!" abspeist.

Der Grund für seine schlechte Laune?

Bar Refaeli - muss sie bald ohne Leonardo Champagner trinken?
© GettyBar Refaeli - muss sie bald ohne Leonardo Champagner trinken?

Wieder einmal ist es seine Freundin Bar Refaeli, die dem 32-Jährigen zu schaffen macht. Seit einem Jahr ist er mit dem elf Jahre jüngeren israelischen Model zusammen - und wie es momentan aussieht, könnte ihr erstes Beziehungsjahr auch das letzte bleiben. Ein Insider aus dem Freundeskreis des Hollywoodstars verriet der britischen Zeitung "Mirror": "Anfangs war er wirklich unheimlich verliebt in Bar, aber in letzter Zeit nervt ihn ihre Anhänglichkeit immer mehr." Außerdem, so der Vertraute, käme es häufig zu Streitereien, weil sich beide wegen ihrer Jobs kaum sehen könnten.

Von dem neuerlichen Zerwürfnis am Telefon erholte sich zumindest Leo schnell. Schon zwei Tage später präsentierte er sich bei der England-Premiere seines Films "Blood Diamond" sichtlich locker und entspannt. Schließlich gibt es für ihn derzeit Wichtigeres als das marode Liebesleben: die Karriere.

Zu seiner glänzenden Laune verhalf ihm wohl auch jener Anrufer, der ihm nachmittags mitgeteilt hatte, dass "Blood Diamond" mit fünf Nominierungen ins Oscar-Rennen geht - und er in der Königsdisziplin "Bester Hauptdarsteller" gleich mit.

Klar, dass Leo dies mit seinem ebenfalls nominierten Kollegen Djimon Hounsou und der Schauspielerin Jennifer Connelly bis sechs Uhr morgens in diversen Londoner In-Clubs wie dem "Boujis" begießen musste. Satte 15.000 Euro ließ sich die trinkfreudige Truppe in Form von Champagnercocktails, Wodka und Schnaps durch die Kehle rinnen.

Leonardo DiCaprio könnte nun endlich den ersehnten Goldjungen gewinnen. Wenn schon nicht mit Bar, klappt's ja vielleicht mit Oscar.