Leonardo DiCaprio

Autogramme nach Notlandung

Leonardo DiCaprio zeigte starke Nerven, als er nach einer Flugzeug-Notlandung die ganze Besatzung mit Autogrammen versorgte

Leonardo DiCaprio

Hollywood-Star war am Sonntag mit dem Flugzeug unterwegs, als die Maschine plötzlich notlanden musste. Die Boeing befand sich auf dem Weg nach Moskau und musste kurz nach dem Start wegen eines möglichen Schadens des linken Triebwerks noch in New York wieder umkehren. Das hinderte den Schauspieler aber nicht daran, nach der geglückten Landung fleißig für die ganze Besatzung zu schreiben. Ein Sprecher sagte dem "Us Magazine": DiCaprio "möchte den Piloten und die Crew loben, die das Flugzeug sicher gelandet haben". Eine Sprecherin der US-Luftfahrtbehörde teilte später mit, dass die Maschine wieder sicher auf dem New Yorker Flughafen JFK gelandet und keiner der 200 Insassen an Bord verletzt worden sei.

Autogrammjäger

Einmal unterschreiben, bitte!

Autogrammrunde in Schanghai: Superstar Johnny Depp signiert während der Premiere von "Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache" was das Zeug hält.
Hugh Jackman nimmt sich für seine Fans im chinesischen Beijing Zeit und unterschreibt Autogramme. 
Eine strahlend schöne Emma Watson gibt ihren Fans bei der "Beauty and the Beast"-Premiere in Los Angeles fleißig Autogramme. 
Hollywoodstar Drew Barrymore lässt die Autogrammjäger nicht im Stich.

191

Der 36-jährige Schauspieler war auf dem Weg nach St. Petersburg zu einer Veranstaltung mit dem russischen Ministerpräsidenten zur Prävention des Tiger-Sterbens. Neben seinem Engagement für den Tierschutz hat Leonardo DiCaprio mit einigen Filmprojekten gut zu tun.

Derzeit steht er für den Film "Hoover" als FBI-Gründer J. Edgar Hoover vor der Kamera. Danach wird er an der Seite von in "Der große Gatsby" zu sehen sein, bevor er als Hauptdarsteller und Produzent bei der Roman-Verfilmung von "Legacy of Secrecy" mitwirken wird. Laut Medienberichten soll der Film über das Attentat auf 2013 in die Kinos kommen.

kma

Star-News der Woche