Leona Lewis
© Getty Images Leona Lewis

Leona Lewis Trennung von Jugendliebe

"Bleeding Love" für Leona Lewis: Die britische Sängerin und ihr Freund Lou Al-Chamaa haben sich nach acht Jahren Beziehung getrennt

Leona Lewis und ihr langjähriger Freund Lou Al-Chamaa haben sich laut "dailymail.uk" getrennt. Die beiden hatten sich bereits im Kindesalter kennengelernt und waren seit ihrem 17. Lebensjahr zusammen.

Leonas hektischer Tagesablauf, das Um-Die-Welt-Reisen und die Vorbereitungen für ihre bevorstehende England-Tour waren anscheinend zuviel für die Beziehung der beiden. Lou soll angeblich die Nase voll gehabt haben von dem anstrengenden Lifestyle seiner Freundin . Dass es mit den beiden so nicht weitergehen könnte, sollen sie am 16. Juni gemerkt haben, als Leona ein Konzert in London gegeben hat. Lou, der nur einige Häuserblocks entfernt in London wohnt, kam nicht auf die Idee, zu dem Konzert zu gehen. Das soll Leona sehr wütend und nachdenklich gemacht haben.

Ein Freund des Ex-Paares erzählte der "MailOnline": "Es war eine Beziehung über viele Jahre, was die Sache sehr kompliziert und extrem schwierig macht. Aber sie haben sich trotzdem entschlossen, zukünftig eigene Wege zu gehen." Dass Leona oftmals in den Staaten ist und Lou nunmal in England wohnt, hat die Beziehung der beiden nicht einfacher gemacht.

Seit sie 2006 die britische Show "The X-Factor" gewonnen hat und mit ihrem Hit "Bleeding Love" überall in den Charts landete, ist Leona sehr gefragt. Das hohe Arbeitspensum der 25-jährigen Sängerin ließ da leider keinen Platz für Zweisamkeit. Laut Freunden soll sie nach der Trennung von Lou Al-Chamaa am Boden zerstört sein.

kvs