Lena Headey
© Getty Images Lena Headey

Lena Headey Ohne eine Handvoll Dollar

Die "Game of Thrones"-Darstellerin Lena Headey ist, wie sie jetzt gesteht, völlig pleite. Und das, obwohl sie für eine der momentan beliebtesten Serien vor der Kamera steht

Lena Headey übernimmt in der US-Hitserie "Game of Thrones" den Part der bösen Königin "Cersei Lannister". Im wirklichen Leben ist sie aber anscheinend alles andere als königinnenhaft reich - ganz im Gegenteil. Wie der Promiklatschblog "Tmz.com" berichtet, ist die Schauspielerin völlig pleite. Das gehe aus offiziellen Dokumenten hervor, die die Internetseite erhalten habe. Die 39-jährige Schauspielerin selbst gibt an, weniger als fünf Dollar auf ihrem Konto zu haben.

Wie konnte es dazu kommen? In der beliebten "HBO"-Serie spielt sie eine berechnende Königin, die verheiratet wird, um Einfluss am Königshof zu behalten. Auch im wahren Leben dürfte es die Ehe sein, die Headey Sorgen bereitet. Im Juli 2012 hatte sie die Scheidung von ihrem Mann Peter Loughran eingereicht, mit dem sie seit 2007 verheiratet war. Aus der Ehe geht ein mittlerweile zweijähriger Sohn hervor. Durch die Schwangerschaft konnte Lena 2010 nicht arbeiten und wurde als nicht versicherungsfähig eingestuft. Das Paar brauchte in dieser Zeit seine Ersparnisse auf.

Der Ex-Mann des "Game of Thrones"-Stars fordert nun sogar per einstweiliger Verfügung die Hälfte einer Steuerrückzahlung aus dem Jahr 2011 ein - 23.000 Dollar (rund 17.600 Euro). Geld, das Headey nicht hat und selber dringend brauchen kann, sagt sie. Den Schritt in die Öffentlichkeit wagt die Schauspielerin nun um zu zeigen, dass sie momentan kein Geld besitzt, das sie abgeben kann. Sie brauche selbst einen Vorschuss auf die Steuerrückzahlung in Höhe von 6.000 Dollar, das sind ungefähr viereinhalbtausend Euro, um überhaupt mit dem Sohn über die Runden zu kommen.

Grundsätzlich bestreitet sie auch den Anspruch ihres Exes auf die Hälfte des Geldes - er hingegen beruft sich auf die eheliche Gütergemeinschaft. Headey forderte in einem eigenen Antrag vom Richter, dass ihr Ex zwar eine Summe von 6.000 Dollar aus der Rückzahlung haben könne. Der Rest solle aber in einer Art Treuhandkonto mit ausschließlich gemeinschaftlicher Verfügungsbefugnis geparkt werde, bis über diesen strittigen Punkt eine Einigung erzielt werden kann. Der Richter wies nach "TMZ"-Angaben beide Anträge zurück.

WIe Lena Headey überhaupt so arm werden konnte, obwohl sie in einer seit Jahren erfolgreichen Serie mitspielt, bleibt unklar. "Tmz.com" sagte Headey, dass sie immerhin demnächst eine Gehaltsauszahlung erwarte. Vielleicht springt der Hollywood-Schönheit ja noch schnell ein Werbepartner zur Seite? - Der Start der dritten Staffel von "Game of Thrones" lief Ostersonntag jedenfalls in den USA sehr erfolgreich., ein Ende des Erfolgs ist noch nicht abzusehen.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild