Lena Gercke
© Getty Images Lena Gercke

Lena Gercke Was Heidi kann ...

Lena Gercke moderiert vom nächsten Jahr an die österreichische Version von "Germany's Next Topmodel"

Sie könnte Heidi Klums kleine Schwester sein:

Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel von "Germany's Next Topmodel", ähnelt ihrem Vorbild überraschend stark. Und sie ist auf bestem Wege, in Heidis Fußstapfen zu treten: Ab Frühjahr 2009 moderiert die 20-Jährige "Austria's Next Topmodel", die österreichische Version der Castingshow beim Privatsender Puls 4. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe", so Lena Gercke zu GALA, "Mich reizt es sehr, die andere Seite kennenzulernen. Vor drei Jahren war ich Kandidatin und konnte von Heidi viel für meine Aufgabe erfahren."

Mit der Moderation des Model-Contests begibt sich Lena Gercke auf neues Terrain
© Getty ImagesMit der Moderation des Model-Contests begibt sich Lena Gercke auf neues Terrain

Da die Nachfrage nach Heidi Klums Modelcasting mit regelmäßig 300.000 Zuschauern in der Alpenrepublik so groß war, sei es laut Günther Klum höchste Zeit für einen landeseigenen Ableger der Sendung gewesen; er managt neben seiner Tochter Heidi auch Kollegin Lena. Deren Karriere ging nach ihrem "GNTM"-Sieg 2006 steil bergauf, Werbeverträge für Katjes und Microsoft folgten. "Lena wird ihren Weg gehen", sagte Günther Klum im Gespräch mit GALA. "Austria's Next Topmodel" kann sich über besondere Preise für den ersten Platz freuen: einen exklusiven Modelvertrag, ein Magazin-Cover und die Chance, automatisch ins Finale von "Germany's Next Topmodel" einzuziehen. Doppeltes Glück - für die spätere Gewinnerin und die stolze Moderatorin Lena.